[ludothek] Aktuelles aus der Spielewelt

Sächsisches Spielezentrum ludothek at ludothek.de
Mon Mai 23 11:24:46 CEST 2005


Am Samstag, 28.05.2005, findet in der Lange Str. 25 in Leipzig wieder die
monatliche Leipziger Brettspielnacht statt.Anlässlich des WELTSPIELETAGes,
der seit 2000 jährlich auf Beschluß der UNO am 28.Mai begangen wird, gibt es
neben dem aufgeführten Programm ein Preisrätsel für alle Brettspielfans.

Auf dem Programm steht:

18:00 - 19:30  Jaccoloturnier für Jedermann (der Rekord steht momantan bei
127 Punkten, gehalten von Uwe Sümmnik)
ab 19:00       TICHU - Partnerturnier, organisiert von Matthias Hofmann
ab 19:30       Offene Spielrunde für Jedermann "Die Werwölfe von Düsterwald"
23:00          Puzzleturnie für unsere Kinder bis 13J.
23:30          Erwachsenen - Puzzleturnier
24:00          Mitternachtsbingo

----------------------------------------------------------------------------
---
Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Brettspiel 2005

Platz 11 für das Leipziger Team "Ludomanica bei den Deutschen
Mannschfatsmeisterschaften im Brettspiel, die am vergangenen Wochenende zum
Herner Spielewhansinn entschieden wurden.Wir gratulieren ganz herzlich!!!

Am Samstag kamen 34 Mannschaften aus ganz Deutschland nach Herne, um das
Finale der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft im
Brettspiel zu bestreiten. Als hoher Favorit galten "Horst und die Hampels"
aus Köln, die 2003 und 2004 die Meisterschaft gewannen. In diesem Jahr
reichte es nur für einen 8ten Platz.
Den Sieg der Deutschen Mannschaftsmeisterschaftim Brettspiel 2005 errangen
der "Esch-Treff" aus Hamburg.
Ein Team, das bereits seit vielen Jahren an diesem Wettbewerb teilnimmt.

Der SpieleWahnsinn (20. - 22. Mai) zog auch in diesem Jahr wieder bis zu
5000 Spielefans ins Herner Kulturzentrum.
Mit dem SpieleWahnsinn begann offiziell die vom Spielezentrum Herne
organisierte "Siedler von Catan" Weltmeisterschaft, die von Herne aus in
über 25 Länder spielbegeisterte Menschen an die Spieltische zieht. 64
"Catan-Begeisterte" aus ganz
Deutschland reisten zu diesem ersten Turniernach Herne an.

Ebenfalls mit dem SpieleWahnsinn begann die 3.Internationale
Carcassonne-Meisterschaft.

2006, vom 19. - 21. Mai öffnen sich wieder die Türen des Herner
Kulturzentrums, zum 25sten SpieleWahnsinn.

Weitere Informationen erhalten Sie im Spielezentrum Herne direkt:
02323/460418
----------------------------------------------------------------------------
--------

28. Mai - Weltspieletag

Anlässlich des Weltspieletages bieten einige "Macher" der Leipziger
Brettspielwelt um diesen Tag herum verschiedene Veranstaltungen an (siehe
auch LVZ vom 23.05.2005)

Mittwoch,25.05. - 18:00 Geißerhaus Spieleabend mit Spielzeugland Werner
Samstag, 28.05. - 18:00 bis 02:00 Leipziger Brettspielnacht im Sächsischen
Spielezentrum, Lange Str. 25, Leipzig
Samsatg, 11.06. - 14:00  8. Offene Internationale Meisterschaft "Die Siedler
von Catan" ( Anmeldungen noch möglich)
Samstag, 11.06. - ab 10:00 Elstrpassage - Catan- Mobil,präsentiert von der
spielenet GmbH

----------------------------------------------------------------------------
-----


Nominierungsliste „Spiel des Jahres 2005“:

Himalaya von Tilsit für 3 bis 4 Spieler ab 12 Jahren
In 80 Tagen um die Welt von Kosmos für 3 bis 6 Spieler ab 8 Jahren
Jambo von Kosmos für 2 Spieler ab 12
Niagara von Zoch für 3 bis 5 Spieler ab 8 Jahren
Verflixxt! von Ravensburger für 2 bis 6 Spieler ab 8 Jahren

Nominierungsliste „Kinderspiel des Jahres 2005“:

Daddy Cool von Huch & friends für 2 bis 6 Spieler ab 5Jahren
Das kleine Gespenst von Kosmos für 2 bis 4 Spieler ab 5 Jahren
Mago Magino von Selecta für 2 bis 5 Spieler ab 5 Jahren
Schildi Schildkröte von Haba für 2 bis 4 Spieler ab 4 Jahren
Schildkrötenrennen von Winning Moves für 2 bis 5 Spieler ab 6 Jahren

Die Empfehlungsliste Famileinspiele der Jury „Spiel des Jahres“:

Diamant von Schmidt
Geschenkt ist noch zu teuer von Amigo
Piranha Pedro von Goldsieber
Tanz der Hornochsen von Amigo
Typo von Cwali
Wie ich die Welt sehe von Abacus
Boomtown von Face 2 Face
Die Gärten der Alhambra von Queen Game
Funkenschlag von 2F

Die Empfehlungsliste Kinderspiele der Jury „Spiel des Jahres“:

Sternenkinder von Beleduc
Tier auf Tier von Haba
Zauberlehrling von Oberschwäbische Magnetspiele
Ene Mene Muh von Kosmos
Buddel Company von Ravensburger
Charlie Quak von Piatnik
Zahlenzwerge von Haba
Fleckenmonster von Ravensburger
Snorta von Amigo


----------------------------------------------------------------------------
--

Erwin Glonneger wird 80 Jahre

Erwin Glonneger - eine Persönlichkeit, die diese Bezeichnung in der
Spielebranche tatsächlich verdient. Am 19. Mai wird er 80. "Es gibt wohl
kaum dickere Freunde als Erwin Glonnegger und das Gesellschaftsspiel",
schreibt Ravensburger, der Verlag, der ihm vieles verdient. Die Freundschaft
zwischen Glonnegger und dem Spiel begann vor 56 Jahren, hat beide
lebenslänglich geprägt und erwies sich für beide als große Chance:
Glonnegger machte beim Otto Maier Verlag in Ravensburg mit
Gesellschaftsspielen Karriere, wurde Programmleiter und machte sich einen
Namen als Deutschlands bekanntester Spiele-Experte.

Das Gesellschaftsspiel wiederum stieg während Glonneggers Tätigkeit von
einer Randerscheinung zu einem in allen Schichten akzeptierten
Freizeitvergnügen auf. Dafür hatte er unermüdlich getrommelt, außerdem besaß
er eine untrügliche Nase für Erfolg versprechende Spieleideen: Wenn Familien
mit memory®, Malefiz, Deutschlandreise oder anderen Klassikern damals wie
heute ihren Spaß haben, dann ist das ein wesentliches Verdienst von Erwin
Glonnegger.

1949 beginnt er als ausgebildeter Buchhändler beim Otto Maier Verlag mit dem
Vertrieb von Fachbüchern. Doch bald zeichnet sich Glonneggers besonderes
Gespür für neue Themen, Produkte und Märkte ab. Insbesondere für
Gesellschaftsspiele. Immer häufiger reist er ins Ausland zu Verhandlungen
mit Lizenzpartnern. Aus den Kontakten werden Beziehungen, die in den
folgenden Jahren auch zur Gründung ausländischer Vertriebsgesellschaften
führen.

Anfang der 60er Jahre wird ihm die gesamte Programmleitung des Ravensburger
Spieleverlags übertragen. Aus Beruf wird Berufung und eine seltene
Kombination: Glonnegger ist - neben einem Team von Redakteuren - oberster
Programm-Macher, aktiver Spieleerfinder, Spielelobbyist und Erforscher der
Spielekultur in einer Person. Unter anderem ist er auch einer der Autoren
des Spiel des Jahres 1983 Scotland Yard - es war eine verlagsinterne
Aufgabenstellung, in einem Team ein völlig neues Gesellschaftsspiel zu
entwickeln. Niemand konnte den durchschlagenden Erfolg ahnen. Im Bild rechts
das damalige Schachtelcover.

Und Glonnegger hat eine Mission: Die Anerkennung des Gesellschaftsspiels und
dessen Platz in der Gesellschaft als Kulturgut. Er schreibt Spielebücher und
ist gefragter Gastautor in Zeitungen und Zeitschriften, wenn es um das
Gesellschaftsspiel geht. Sein enormes Fachwissen und  Engagement werden
belohnt: Glonnegger erhält das Bundesverdienstkreuz.

1985 beendet Erwin Glonnegger nach 36 Jahren seine Laufbahn beim
Ravensburger Spieleverlag, aber nicht seinen Einsatz für das
Gesellschaftsspiel: 1988 erscheint sein Lebenswerk "Das Spielebuch", ein
Standardwerk in der Spielebranche, das es auch bei der Spielwiese gibt
(siehe unten).

Bis zum heutigen Tag wirbt Glonnegger in Veröffentlichungen, Vorträgen und
bei Ausstellungen für das Gesellschaftsspiel. Kürzlich ist er in eine
"Wohnanlage für Jung und Alt" in Ravensburg eingezogen. Und mit ihm der
Spielspaß: Er stellt Interessierten einmal im Monat ein neues
Gesellschaftsspiel und seinen geschichtlichen Hintergrund vor.

 Quelle: www-spielweise-online.de

----------------------------------------------------------------------------
----------------

Soweit das Neueste aus der Brettspielwelt
Bis Samstg
Eure Regina bald